Schwedenhaus Stil

behaglich, herzlich, hyggelig

Den klassischen Schwedenhäusern begegnet man in Schweden überall. Sie sind meist in leuchtenden Farben gestrichen, wobei für uns das traditionelle Falunrot ein typisches Schwedenhaus symbolisiert. Viel verbreitet sind aber auch das sogenannte Herrgårdsjul (eine Art Sonnenblumengelb), das Kornblumenblau, das klassische Weiss sowie unterschiedliche Grautöne. 

 

Häufig besitzen Schwedenhäuser Giebel, Erker oder Balkone, die direkt über dem Hauseingang platziert sind. Auch die dem Eingang vorgesetzte Veranda ist unverwechselbar schwedisch. Meist haben Schwedenhäuser eine vertikale Holzverschalung sowie Holzumrandungen an Fenstern und Türen, die sich durch den weissen Anstrich klar von der Fassade hervorheben und so dem Schwedenhaus den ganz besonderen Charme verleihen. Ein weiteres Merkmal sind die Giebelverzierungen und Holzdetails bei Verandapfeilern, die zusätzlich einen tollen Kontrast zur Fassade bilden und den Charme dieser Häuser untermauern. Zusammengefasst bietet ein klassisches Schwedenhaus folgende Eigenschaften und Merkmale:

 

  • Giebeldächer, oft in kupferrot oder grau

  • Holzfassade mit vertikaler Lattung im klassischen falunrot, gelb, blau, grün oder weiss

  • Hervorstehende Giebel (meist Kapitäns- oder Friesengiebel)

  • Erker oder Balkone direkt über dem Hauseingang

  • Eingangsveranda, die sich wie die Holzfenster durch den weissen Anstrich klar hervorhebt

  • Nach aussen öffnende Fenster mit Sprossen und weisser Holzumrandung

  • Holzverzierungen an Dachgiebeln und Verandapfeilern

  • Natürliche und schlichte Materialien sowie klare Formen

 

Schwedenhäuser bestechen durch ihre schlichte und gemütliche Ausstrahlung, die natürlichen Materialen und das gute Wohnklima.  

driftwood design | Katrin Rohner | info@driftwooddesign.ch | Lupsingen, Schweiz